Moslem will Oktoberfest verbieten lassen – Beleidigung aller Muslime

Ein Morad Almuradi aus den Niederlanden provoziert mit einer Petition, die sich gegen das Münchner Oktoberfest richtet.

Die Veranstaltung sei interolerant und islamfeindlich.

Zuviel Nacktheit und Alkoholkonsum seien mit dem islamischen Glauben nicht zu vereinbaren. Man habe versucht diese „Handlungen“ zu ignorieren, aber da immer mehr muslimische Flüchtlinge nach München kämen, dürfe man nicht länger schweigen. Das Oktoberfest sei eine Beleidigung für die Muslime auf der ganzen Welt.

„Wir glauben auch, das Oktoberfest könnte auch alle muslimische Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak beleidigen.

Die Abschaffung des Oktoberfests  wird Flüchtlingen helfen, ihre islamische Herkunft nicht zu vergessen.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit in dieser Angelegenheit.

Morad Almuradi“

 

Hier der Originaltext dieses Religioten:

Oktoberfest

 

Dear City council of Munich,

 

I am writing this letter to bring to your attention something that I and many Muslims believe is unfair and requires attention. I would like to inform you that the Oktoberfest is an Intolerant and Anti-Islamic event. We tried to ignore the event, but there too many Un-Islamic acts done at the Oktoberfest. Such as alcohol consumption, public nudity etc.

We understand that the Oktoberfest is a yearly German tradition, but we, Muslims, can not tolerate this Un-Islamic event, because it offends us and all Muslims on the earth. We are requesting the immediate cancellation of the upcoming Oktoberfest event.

We also believe that the Oktoberfest might also offend all the Muslim refugees coming from Syria, Iraq, 

Afghanistan. The cancellation of the Oktoberfest event will help refugees not to forget their Islamic history. Thank you for your attention to this matter.

 

Sincerely,

Morad Almuradi

Photo by joestump
Photo by joestump

Unterstützen Sie uns mit Paypal

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Neue Artikel per Email erhalten

Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Redaktion
Über Redaktion 2714 Artikel
Frisch aus der Redaktion

134 Kommentare zu Moslem will Oktoberfest verbieten lassen – Beleidigung aller Muslime

    • Ein Volk das niemals aus dem Mittelalter rausgekommen ist…
      Das Geld das wir mit unserem Fortschritt in unser Sozialsystem eingezahlt haben wollen sie schon… Ein Verhalten das mich an Parasiten erinnert!
      Aber ihr Lebensstil der selbst gegen ihren Glauben verstößt, und dann das Maul aufzureißen ist ein Witz. Wieviele Kinder und Erwachsene die schon umgebracht haben, mit ihrer Zwangsheirat und Missbrauch Alah Agbar Scheisse…keiner von denen wird vom ihrem Propheten mit offenen Armen empfangen werden das ist sicher

  1. Schau’n wir mal, was die Claudia sagt, die da aus Ulm? Kommt es jetzt zum Rütli-Schwur? Wem wird sie loyal sein, der Heimat oder ihrer so hoch gepriesenen Toleranz gegenüber den religiösen Gefühlen der muslimischen Zeitgenossen? Wird es klare Worte geben oder taucht die Spitze der Grünen ab, weil es sich so schön anfühlt von der bunten Welt zu träumen – Die alles entscheidende Frage ist doch, die sich mit diesem Aufruf offenbart – Wollen das die andern eigentlich auch, was die Grünen wollen?

  2. Es spitzt sich alles zu…wir(ihr) sollten noch ein wenig warten – so ca. 3 Jahre- „Deutscher Michel“ – dann ist alles am Ende !
    Bie geplanten 3-4 Millionen Flüchtlingen -überwiegend Moslems- mit entsprechender „Begleitung“ „IS“ wahr ? wird sich bald eine „Bombenstimmung“ inden Ballungsgebieten einstellen. Ihr nichts ahnenden, gutgläubigen, gleichgültigen Gutmenschen ! – Gut das wir zumindest drüber gesprochen haben.

    Erich Richter

  3. wer in ein christliches land kommt sollte sich vorher nach der kultur erkundigen , diese aktzeptieren oder fortbleiben ….. ich habe echt genug von muslimischem mittelalterdenken… politik will sie integrieren… dann fangt mal mit denen an die nach 40 jahren deutschland immer noch nicht kapiert haben das nacktheit nichts mit unrein sein zu tun hat ….

  4. Ich kann Ihn schon verstehen. Oktoberfest passt nicht zu Zwangsheirat, Zwangsprostitution, Massenvergewaltiungen , GV mit Minderjährigen und Schutzbefohlenen etc.

  5. Hat der mal was von Säkularität gehört? Ich bin für ein freiheitliches zusammenleben. Demnach leben und leben lassen. Ich mag das Oktoberfest auch nicht, grundsätzlich keine Kollektivbesäufnisse. Ich geh dem aber aus dem Weg und Verklag mir nicht die Welt, wie sie mir gefällt. Immer diese rumverbieterei – schrecklich

  6. Es gibt weltweit mindestens 56 islamische Länder, in denen ein korantreuer Muslim so leben kann wie es ihm sein Glaube vorschreibt. Wenn es Ihnen nicht paßt wie hier gelebt wird, kein Problem. Wir leben hier in einem freien christlichen Land, Sie können jederzeit gehen. Merke: Schreibe uns nicht vor wie wir zu leben haben, wir schreiben es Ihnen auch nicht vor. Noch etwas: Da es zu Hause nicht so schön ist wie hier, kommen täglich tausende „Flüchtlinge“ aus muslimischen Ländern ins gelobte Land Germany. Wenn man dann die Zustände vor denen man geflüchtet ist am Zielort ebenfalls errichten will, ist das schizophren…

    • Asoo denkst du die Menschen verlassen ihr Land Weile die kein Bock mehr haben ??????dann denkst du falsch dem da werden Menschen mit DEUTSCHEN WAFFEN umgebracht damit wir hier in Ruhe leben könne aber ne Hauptsache kommt das Geld rein so lang Deutsch oder von anderen Länder Waffen und militärische Stützpunkte hat und da krieg betreibt ist das normal das leute dann flüchten aber ne das weis Mann nicht Hauptsache Mann will die Leute nicht

      • Wer so blöde ist Waffen zu kaufen egal woher und diese auch noch gegen die eigenen Nachbarn und das eigene Volk einsetzt (wer drückt denn in Syrien den Knopf an einer Waffe) der sollte die Klappe halten und sich nicht auch noch in der Blödheit über andere beschweren.

        • na jo-stimmt cho alles irgendwie, aber-der zentralrat der muslime reibt sich die hände-laut denen sind 8 von 10 flüchtlinge muslime-also spielt es denen in die hände-zwecks islam unterricht, moschee bau etc..(je mehr man ist, desto mehr kann man verlangen etc.) sie kriegen halt neue mitglieder. hab ja alles cho gelesen-die sogenannten heiligen bücher-kommentar dazu verkneif ich mir mal. trotzdem wollten sogar sehr gute muslimsche freunde von mir, mich immer zum islam bekehren und dass is ja auch so vorgesehen ;) früher hätte man kriege führen müssen, jetzt muss man nur abwarten ;;;;)

  7. Servus liebe Patrioten,
    sollte diese Aufforderung der Realität entsprechen, ist es an der Zeit euch zu Bewaffnen.Es kann nicht hingenommen werden, das dieses Viehzeug sich in unserem Vaterland so benimmt. IM Erika alias A.Merkel und Konsorten gehoeren sofort abgesetzt und Eliminiert.Das DEUTSCHE VOLK muss wieder die Hoheit ueber sein Vaterland erlangen. Alles andere ist nicht Zielführend.

    Jungens, est ist bereits 5 nach 12 !!

    • Du bist schon ein ziemlicher Idiot, gell? „Patriot“? „Besorgter Bürger“? Nee, ich glaub nicht. Einfach nur doof.

      • „Elke Schild“ – heißen Sie vielleicht Walfriede Knittel, Hertha Besenstiel oder Friderike Kaktus? (Oder vielleicht Rahel Blumenbaum, Miriam Kornblum oder Lea Mardochai?) Würde alles zu Ihnen passen! Aber warten Sie nur, bis die Scharia-Polizei auch zu Ihnen kommt. Viel Spaß dann damit.

      • Die Fette Elke, im Sommer gibt sie schatten im Winter gibt sie warm.
        Ist uebrigens von den Aerzten!

        Besser Doof und Pack als Gutmenschlein

    • Es ist in der tat 5 min. nach 12.
      Und es wird bitterböse enden. Ich habe Deutschland tatsache schon aufgegeben!
      Alles Gute für Dich!

  8. Achso? Das Oktoberfest ist eine Beleidigung für Moslems? Das ewige Köpfen, Schänden und Kulturdenkmäler sprengen ist eine Beleidigung für JEDEN zivilisierten Menschen, Du Idiot!

  9. Deshalb gehe ich heiter nicht aufs Oktoberfest. man muß mit allem rechnen, auch mit einem anschlag. Diese Kerle sind unberechenbar und fanatisch, wen es um Beleidigung aus ohrer sicht geht.
    Ich meide bereits alle Großveranstaltungen. Die vielen Terrorwarnungen , die bereits ausgesprochen wurden, sollten wir ernst nehmen. .

  10. Wann werden unsere Kirchen brennen, in Alanya brennen zur Zeit Discos, Restaurants und Geschäfte der Kurden alles durch friedliche Moslems.

  11. Bei aller Liebe… Aber ohne Oktoberfest geht garnix und Tschüss bin Karten kaufen und nen Tisch reservieren… Felix Unmöglich Laser Simon Wicklein Florian Beck Gägä Ehret Jany Fritz Franziska Sexauer Chris Schlaule Oli Bür Michael JuNix

    • Protestieren reicht hier schon lange nicht mehr.
      Die durchgeknallten Mosleme auf der ganzen Welt lachen Dich nur aus dafür.
      Selber nicht genügend Weiber (auch Kinder) vögeln und schwängern können und dann von Moral predigen wollen.
      Die Schuldigen hier im Land sitzen grün anlackiert in unserer Politik und nehmen es in der Blödheit in Kauf, dass unsere uralte Kultur zum Teufel geht. Und das hat jetzt alles nichts mit NAZI zu tun, bin jetzt 24 Jahre mit einer Ausländerin verheiratet.

    • Asoo ja dan glaube ich dan brennen auch bald Moscheen damit die Moslems nicht mehr nach Deutschland kommen ich bin selbst Moslem und bin auch auf Wiesn und auch im Bierzelt und alles drum und dran und sowas hält uns nicht fern

  12. So ein Schwachsinn
    1. Argument: Alkohol ist „haram/verboten“

    Dieses Argument wird üblicherweise von Befürwortern der Ahadith und Gelehrten ins Felde geführt, die dafür keinerlei Beleg aus dem Koran anbieten können. Deren Aussage basiert auf keinerlei Kenntnissen darüber, daß der Koran sehr klar und direkt die Dinge benennt, die haram sind (beachten Sie hierzu Sure 5 Vers 3 als Beispiel dafür ,wie der Koran Dinge als verboten kennzeichnet).

    Konfrontiert man sie mit den offensichtlichen Widersprüchen ihrer Aussage wie dem Vers (Sure 4 vers 43), der aussagt, daß eine Person nicht beten solle, wenn sie berauscht ist, so geraten sie ins Trudeln und sie sagen, daß Alkohol am Anfang der koranischen Offenbarung erlaubt gewesen sei, um die Menschen vor der neuen Religion nicht abzuschrecken (Gott hatte kein Problem damit, die Struktur ihres sozialen politischen und religiösen Lebens zu zerstören, aber damit die Menschen dadurch zu stören, indem er ihnen ihre Getränke nimmt!). Und als der Islam etabliert war, wurde der Alkohol dann verboten.

  13. Dies stammt nicht von mir, passt aber zu diesem Thema sehr gut, UND SPRICHT MIR AUS DER SEELE!!!

    Da hat sich Jemand was vom Herzen geschrieben. Und Recht hat Sie. Das ist der HAMMER!!! Kommt von einer jungen Lehrerin!

    Liebe verantwortliche Landes- und Bezirksschulräte und Politiker, liebe Ausländer! Wenn wir nicht mehr ‚Grüß Gott‘ sagen dürfen, gibt es nur eine Alternative:

    Ihr habt das RECHT, Deutschland zu verlassen, wenn es euch nicht passt!

    Schön langsam sollten auch wir in Deutschland wach werden! Zu Schulbeginn wurden in Stuttgarter Schulen die Kinder von ihren Klassenvorständen informiert, wie man sich in der Gesellschaft zu verhalten hätte. Grüßen, Bitte und Danke sagen, einfach höflich und freundlich sein. Soweit in Ordnung, aber des Weiteren wurde ihnen auch mitgeteilt, dass das uns in Baden Württemberg vertraute ‚Grüß Gott‘ nicht mehr verwendet werden darf, da das die moslemischen Mitschüler beleidigen könnte.

    Dazu kann man als Otto Normalbürger eigentlich nichts mehr anfügen und nur mehr den Kopf schütteln.

    Ich kann’s gar nicht glauben. Ist aber wahr. Ihr könnt Euch gerne in Stuttgart in den Volksschulen erkundigen.

    EINWANDERER UND NICHT DIE Deutschen SOLLEN SICH ANPASSEN!

    Ich bin es leid, zu erleben, wie diese Nation sich Gedanken macht darüber, ob wir irgendein Individuum oder seine Kultur beleidigen könnten. Die Mehrheit der Deutschen steht patriotisch zu unserem Land.

    Aber immer und überall hört man Stimmen ‚politisch korrekter‘ Kreise, die befürchten, unser Patriotismus könnte andere beleidigen.

    Versteht das bitte nicht falsch, ich bin keineswegs gegen Einwanderung; die meisten kamen nach Deutschland, weil sie sich hier ein besseres Leben erhofften. Es gibt aber ein paar Dinge, die sich Neuankömmlinge, und offenbar auch hier Geborene, unbedingt hinter die Ohren schreiben sollten:

    Die Idee von Deutschland als multikultureller Gemeinschaft hat bisher nur eine ziemliche Verwässerung unserer Souveränität und unserer nationalen Identität geführt. Als Deutsche haben wir unsere eigene Kultur, unsere eigene Gesellschaftsordnung, unsere eigene Sprache und unseren eigenen Lebensstil.

    Diese Kultur hat sich während Jahrhunderten entwickelt aus Kämpfen, Versuchen und Siegen von Millionen Männern und Frauen, die Freiheit suchten. Wir sprechen hier Deutsch, nicht Türkisch, Englisch, Spanisch, Libanesisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, oder irgend eine andere Sprache. Wenn Sie also Teil unserer Gesellschaft werden wollen, dann lernen Sie gefälligst die Sprache!

    ‚Im Namen Gottes‘ ist unser nationales Motto. Das ist nicht irgendein politischer Slogan der rechten Parteien. Wir haben dieses Motto angenommen, weil christliche Männer und Frauen diesen Staat nach christlichen Prinzipien gegründet und entwickelt haben. Es ist also auch nicht abwegig, dies an den Wänden unserer Schulen mit einem Kreuz zu manifestieren. Wenn Sie sich durch Gott beleidigt fühlen, dann schlage ich vor, Sie wählen einen anderen Ort auf der Welt als Ihren neuen Wohnsitz, denn Gott ist nun mal Teil unserer Kultur. Wenn Sie das Kreuz in der Schule empört, oder wenn Ihnen der christliche Glaube nicht gefällt, dann sollten Sie ernsthaft erwägen, in einen anderen Teil dieses Planeten zu ziehen, er ist groß genug. Wir sind hier glücklich und zufrieden mit unserer Kultur und haben nicht den geringsten Wunsch, uns groß zu verändern, und es ist uns auch völlig egal, wie die Dinge dort liefen, wo Sie herkamen.

    Dies ist UNSER STAAT, UNSER LAND, und UNSERE LEBENSART, und wir gönnen Ihnen gerne jede Möglichkeit, dies alles und unseren Wohlstand mit uns zu genießen.

    Aber wenn Sie nichts anderes tun als reklamieren, stöhnen und schimpfen über unsere Fahne, unser Gelöbnis, unser nationales Motto oder unseren Lebensstil, unser OKTOBERFEST!… dann möchte ich Sie ganz dringend ermutigen, von einer anderen, großartigen deutschen Freiheit Gebrauch zu machen, nämlich vom

    ‚RECHT UNS ZU VERLASSEN, WENN ES IHNEN NICHT PASST!‘

    Wenn Sie hier nicht glücklich sind, so wie es ist, dann hauen Sie ab! Wir haben Sie nicht gezwungen, herzukommen. Sie haben uns darum gebeten, hier bleiben zu dürfen. Also akzeptieren Sie gefälligst das Land, das SIE akzeptiert hat.

    Eigentlich ganz einfach, wenn Sie darüber nachdenken, oder?

    Wenn wir dieses Schreiben an unsere Freunde und Bekannten weiterleiten, dann werden es früher oder später auch die Reklamierer in die Finger bekommen. Versuchen könnte man’s wenigstens. Egal, wie oft Ihr es empfangt… sendet es einfach weiter!

  14. Laaach…Mädels,zeigt die Brüste!! :-) Wir sollten alle nackisch auf die Straße gegen und gegen diese Deppen demonstrieren!!Mit Michaela Schäfer als Zugpferd! Das wäre es!

  15. Ihr springt aber auch über wirklich jedes Stöckchen, das man euch hinhält. Diese angebliche Petition ist ein Fake. Googelt mal nach diesem angeblichen Morad Almuradi… den gibt’s gar nicht. Wie sagen Verschwörungstheoretiker gern: Cui bono? Wem nutzt die Aufregung? In der Ecke, in die da die Blicke gehen, hat man wohl auch die angebliche Petition ausgeheckt. Übrigens: Einer sachlichen (und sehr berechtigten) Kritik an der derzeitigen deutschen Flüchtlingspolitik schaden derlei erfundene »Skandale«.

  16. Jetzt mal ganz ehrlich… Wem die deutsche Kultur nicht passt, darf gerne zurrück in sein eigenes Land gehen und dort seiner persönlichen Ideologie nachgehen.

    Witzig wie manche Menschen einfach denken der Islam müsste die Weltherrschaft an sich reißen.

    • ich war schon in viele muslimische Länder am Arbeiten.
      ich musste mich anpassen.

      Feierabend Bier nur im HotelZimmer .
      wenn überhaupt.
      und dann noch für 1x 0.33 Dose
      Bier 12 US Dollar.

      also.
      wenn andere Kulturen bei uns sein wollen

      sollen sie sich an unsere Kultur anpassen.

      ansonsten müssten sie Zuhause bleiben.

      ich bin immer in diesen Ländern beruflich unterwegs.
      ansonsten würde ich niemals dorthin gegen.
      weil; es ist gegen meine Kultur.

      die Muslime die dieses Verbot erzwingen wollen.
      die sind ja freiwillig da.

      ich habe beruflich viele muslimische Kontakte
      und Freunde.
      die sind aber nicht so.

      sie akzeptieren auch andere Kulturen und Bräuche.

      Aber gemerk:
      die sind gebildet.

      ich akzeptiere alle Religionen.
      da ich auf der ganzen Welt tätig bin.
      und ich muss mit jedem auskommen.

      MERKE:

      behandle die Leute wie du am liebsten behandelt werden würdest.

  17. @Markus Springer

    https://www.change.org/p/city-of-munich-ban-the-intolerant-and-anti-islamic-event-of-oktoberfest

    Seltsam, dass ich die Petition finde auf Anhieb. Auch ist ein Foto von diesem Morad oben links zu sehen. Und über 200 Leute haben unterschrieben.

    Also bevor Sie hier dummes Zeug schreiben, erst einmal suchen, finden und dann Ihren Kommentar revidieren.

    Sie sind der Depp, der nicht einsehen will, was die religiösen Fanatiker vom Westen verlangen!

    • Na ja, wer hier der »Depp« ist, scheint mir noch nicht ganz ausgemacht. Denn, Sie Google-König: Genau. Das. Ist. Die. Fake-Petition. Sucht mal nach dem Urheber. Nach einem Unterstützerkreis. Nach allem, was so einen Vorstoß plausibel und realistisch macht. Aber wie sagte schon Abraham Lincoln: »Das Problem mit den Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß ob sie stimmen.«

  18. Kein Gezeter machen und den Mann in das Land abschieben, aus dem er gekommen ist. Dort werden dann seine religiösen Gefühle nicht verletzt!!!!

  19. Zum Donnerwetter! Was müssen wir uns von den Muslims noch alles gefallen lassen? Wem es in Deutschland nicht passt der soll sich verpissen und in die Türkei gehn! Da dürfen die dann das Maul aufreisen und literweise „Löwenmilch“
    (Raki mit Wasser) saufen. Ich bin kein Nazi, aber was wir uns alles im eigenen Land gefallen lassen müssen ist schon zu viel!!!!! Schiebt diese Leute endlich ab! Die haben hier nichts verloren! wenn wir das in der Türkei machen würden wäre uns der Knast sicher!

    • Denkt daran unsere durchgeknallten Politiker denen wir das ganze Affentheater zu verdanken haben gleich mit in die Wüste zu jagen.
      Können dort ja eine Kamelherde leiten wenn man zu bescheuert ist hier im Land die Zeichen der Zeit zu erkennen.

  20. I würd vorschlagen als Reaktion auf diese Forderung sollten wir, zusätzlich zum bestehenden Oktoberfest noch ein Aprilfest einführen. Und im Sommer ein FKK fest :-D Wenns dem Idioten nicht passt hat er in ein muslimisches Land auszuwandern. Wir werden ihn nicht vermissen.

  21. Ja ok beruhigt euch doch mal das ist so ein schmarn ich bin Moslem und ich habe nichts dagegen wenn es schon seit über was weiß ich wieviel Jahren das staffieret und das zur Tradition gehört kann man das auch nicht verbieten und dieser Alkoholkonsum ist ja jedermanns eigene Sache und zu heil Haut das sind die Traditionele Kleidung aber nur was ich von euch schade finde ist das ihr wegen den einen fast alle mit einbezieht

    • Ja, nicht generalisieren das wäre ein guter Anfang – auf beiden Seiten – Sie weisen auf was wichtiges hin, wir sollten differenzieren, aber auch nicht naiv sein und uns selber ein Bein stellen – Es gibt Böse und Gute auf beiden Seiten, kritisieren wir den Fanatismus auf beiden Seiten, dann sind wir schon einen großen Schritt gegangen – Wenn die erste rosa Moschee in Deutschland steht und Juden und Moslems das Beschneiden minderjärigen Jungens lassen können, dann sind wir wirklich in Europa angekommen – ansonsten ist die ganze Diskussion scheinheilig und unappetitlich

  22. MOSLEM GO HOME; WE DONT NEED YOU IN GERMANY ORE IN EUROPE
    GO TO SAUDI ARABIA ORE SOMEWHERE ELSE IN THE DESSERT
    WE DONT WANT YOU HERE

  23. Ach manchmal denke ich mir schon das dass deutsche voll langsam wieder in die Vergangenheit geht, traurig sowas und ich dachte Deutschland ist ein tolerantes Land und ein freies Land aber da gibt’s diese verböte diese und das Moscheen brennen es gibt’s Geschäfte so keine Muslime rein dürfen da ist das tragen von Kopftuch verboten und ja schon bissl wie die Vergangenheit aber nicht jeder deutscher ist so nimmt es nicht so übel nur meine Meinung

    • Blödsinn. Bei uns darf jeder ins Geschäft, wer sich allerdings benimmt wie ein Nerv tötendes Insekt und nicht ein Mindestmaß an Respekt hat, sondern nur arrogant und aggressiv auftritt, darf sich auch nicht wundern, wenn die Reaktion entsprechend ausfällt. Außerdem möchte ich Sie an verwüstete und brennende Kirchen erinnern .
      Aber das hat mit dem Islam Nichts zu tun… ist ja eine so tolerante Ideologie …. uuups, Religion

    • Ich an deiner Stelle wäre mit meinen Äußerungen sehr Vorsichtig! Denn Du befindest dich in einem Christlichen Land das dich auch in der Ausübung Deines Glaubens nicht hindert, sondern sogar noch unterstützt! Während in muslimischen Ländern Christen verfolg und Kirchen niedergebrannt werden! Und Du willst uns kritisieren? Dann geh zurück in Dein Land!!!!!

    • Deutschland ist tolerant und großzügig und nicht erst seit 1945 – es gab immer wieder Wellen der Restriktion, wie zwischen 1933 – 1945 – aber die Religionsfreiheit ist keine Erfindung der Neuzeit – und hier brennen keine Kirchen und keine Moscheen –

      Welche Geschäfte dürfen Moslems nicht betreten? Bitte ich kenne keins, lass mich aber gerne belehren – Und das tragen von Kopftüchern ist auch eine europäische Tradition und nicht verboten. Was verboten werden muss ist das vermummen und die Burka, weil das uneuropäisch ist. Hier ist D. toleranter als die Niederländer und Franzosen.

      Mehmet sie haben alles Recht hier glücklich zu sein, mit uns, aber nicht gegen uns – dass ist was den Unterschied ausmacht und in 90% aller Fälle gelingt das, weil den Menschen es so wurscht ist, was du glaubst und wen du anbetest, wenn es dich glücklich macht – so what!

  24. Als Gast in eurem Land (in deutschsprachiger Gegend), würde ich darum bitten: unterscheidet Fanatimus von Patriotismus. Ich bin ein Patriot, die Umstände zwingen mich hier zu bleiben, allerdings REDE ICH DEUTSCH, kann einen guten Verdienst vorweisen. Die Menschen, die tatsächlich verzweifelt geflüchtet sind, benötigen Hilfe. Es ist kompliziert, sie von der anderen Sorte zu unterscheiden. Da sollte man statt Beamten, Psychologen einsetzen. Täte um einiges mehr bringen. Allerdings finde ich, als Russin, es beschämend, dass ihr euren Nationalstolz nich zeigen dürft, könnt, usw. Und es heht weniger um den Glauben, mwhr um den Respekt anderen Ländern, Menschen, Sitten gegenüber.

  25. Hihi, Peter Pan – das ist aber echt peinlich. Erstens sprechen nicht alle Moslems Englisch … und zweitens sollten Sie erst mal RICHTIG Englisch lernen … bevor Sie sich weiter blamieren.

  26. if i move to a foreign country, it is up to me to adapt, learn the language and accept the culture. if it in any way offends me, that is on me. they have done things this way for a long time, it is their cultural heritage. it is not up to me to tell them THEY need to change. that would be pure arrogance on my part. if it proves intolerable, i am free to go elsewhere, where the mores and customs are more to my liking. please forgive the posting in english. i do not know how to speak German

  27. Kann ja jeder dort bleiben, wo´s für seinen Glauben passt. Die Menschen die „verzweifelt geflüchtet sind“ sollen dankbar für jede Hilfe sein und sich dafür anpassen. Kein Problem!

  28. Wenn ich in einem anderen Land zu Gast wäre, passe ich mich an. So wurde es mir beigebracht. Egal ob die Petition nun echt oder nur fake ist, Tatsache ist, so wurde uns der Sankt Martins-Tag genommen, weil eine Minderheit sich diskriminiert gefühlt hatte. Dank der vielen Proteste an denen sogar viele Moslems teilnahmen, wurde dieser Tag netterweise nur unbenannt, uns Deutschen aber wurde damit trotzdem eine schöne Tradition und ihre dazugehörige Geschichte genommen. Das allein hat mir gezeigt, dass unsere Traditionen den Politikern am Arsch (sorry für den Ausdruck) vorbeigeht.

  29. Wenn das Oktoberfest abgesagt wird, hben wir genug Zelte und Plätze zum schlafen für die Ankömmlinge, aber nein stimmt ja nicht die Einheimischen müssen ja aus ihren Wohnungen und dann dahin wo was frei ist. Los Schlafsäcke Packen und Wohnung für Flüchtlinge Räumen.

  30. Wem unser Land mit unserer Kultur nicht passt, der soll sich schnellstens verpissen, bevor hier die Faust aus der Tasche genommen wird.
    Müssen wir demnächst auch Ziegen verhüllen wie in Rakka, weil es Muselpack nicht passt?!

  31. Sagt doch einfach wir lassen uns in UNSEREM LAND nichts verbieten was nicht gegen UNSER GESETZ verstößt und wem das nicht passt kann gehen wo immer er herkommt und da auch bleiben.

  32. Sehr geehrter Herr Almuradi, es wundert mich doch sehr, dass Sie hier Ihre Stimme erheben. Den Terrorismus der IS, der Boko Haram und anderer islamischer Kämpfer verschweigen sie jedoch. Bevor man den Splitter aus dem Auge eines anderen zieht, sollte man jedoch zunächst einmal den eigenen Balken entfernen. Dies lehrt uns Jesus Christus. Ich gebe Ihnen aber Recht, dass sinnloses Besaufen und zu viel Nacktheit auch nicht christlichen Maßstäben entspricht. Mir scheint es aber auch so, dass Sie die Fehler in Ihrer eigenen Religion nicht wahrnehmen. Warum hat Kemal Atatürk von Mohammed nicht viel gehalten? Warum sagt Martin Luther, dass der Koran ein verfluchtes Buch voller Lügen ist? Martin Luther hat übrigens auch gesagt, wenn der Teufel Dich wegen so einer geringen Sache wie dem Bier trinken verklagt, dann sauf umso mehr, damit er sein Maul hält. Warum hat Winston Churchill den Koran mit Hitlers „Mein Kampf“ verglichen? Warum fliehen Muslime aus muslimischen Ländern in christliche Länder? Warum wohnen Sie in den Niederlanden und nicht in Saudi Arabien? Warum sind die Lebensverhältnisse in fast allen islamischen Ländern schlecht? Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob das auch mit dem Koran zu tun haben könnte? Warum ist der Koran erst 600 Jahre nach Christus entstanden? Warum hat Mohammed selbst so viele Verbrechen begangen? Er hat viele Kriege geführt, hat eine 6 jährige geheiratet (Aischa), hat Frauen Gewalt angetan und sie zum Sex gezwungen, hat Menschen getötet usw. Haben Sie sich schon jemals die Frage gestellt, ob dieser Mann für irgendjemand wirklich ein Vorbild sein kann?

    Die Bibel bezeugt eindeutig, dass Gott in den letzten Tagen durch seinen Sohn Jesus Christus geredet hat. Durch Jesus Christus haben die Menschen erfahren, wie Gott wirklich ist. Gott ist ein Gott der Liebe und nicht ein Gott des Hasses. Jesus Christus ist der Anfang und das Ende. Wer Jesus Christus hat, der wird gerettet, wer Jesus Christus nicht hat, der ist schon gerichtet.

    Gruß, Friedhelm Kölsch

  33. Kommentar aus England:

    Why the hell do they go to a country that offers them peace and security, only to try and turn it into the shit holes they left? If they don’t like German traditions and freedoms, why stay? I doubt there would be any objection to them going somewhere else.

  34. Das ist Satire. Sowas wie Postillon. Wer sich die anderen Artikel hier mal anschaut kommt da zwangsläufig drauf.

    • Sie sind ein gescheiter Mann. Und sie sehen an den Kommentaren – hier ist ein Nerv getroffen, die Kulisse stimmt und auch die Geschichte – Schauen sie in die anderen Blog, die die Geschichte erzählen, die Reaktionen sind mannigfaltig.

      Was jenseits der Google Suchleiste im Netz passiert, ist fürwahr mit spitzen Fingern anzufassen. Die Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners, heißt es – Was zählt ist, wie plausibel ist es, wie unwahrscheinlich das Gegenteil – bad news is good news – Aufklärung war gestern, und wie heißt es heute Neudeutsch – wenn du nicht folgst, dann wirst du entfollowed.

      Ein muslimischer Ministerpräsidenten in Bayern wird das Oktoberfest in bekannter Form weiter führen, für wie unwahrscheinlich halten sie es, dass er die Spielregeln nicht ändert? Aber darum geht es Ihnen ja gar nicht – sie wollen die reine Lehre, d.h. jenseits von Google-Suchleiste spricht jeder die Wahrheit, sind die Leute, inklusive Ihnen mit Klarnamen unterwegs.

      Die virtuellen Stöckchen sind virtuell wahr.

  35. Das Land der Zuflucht wurde freiwillig gewählt und ich bezweifle das nach den Torturen einer Flucht irgendjemand seine Wurzeln vergisst. Es gibt genug muslimische Länder, meist unterbevölkert, die sie sicherlich mit offenen Armen begrüßen. Aufnehmen da Flüchtling? Gerne. Meine eigene Kultur dafür hinten anstellen? Nein, tut mir leid. Möge man das Oktoberfest doch als Chance begreifen sich in Toleranz Andersdenkender zu üben… Leben und leben lassen.

  36. Ich zieh jetzt in die Türkei und behaupte das es eine Beleidigung ist, das der Ramadan eine Beledigung für mich ist. 2 wochen später… Deutscher tot in der Türkei aufgefunden.

    Was sich manche erlauben. Deutschland hilft den Flüchtlingen und dann auch noch böshaft uns unterdrücken xD alter realitätsverlust vom feinsten von dem niederlands deppen. Den noname kerl!

    • genau – nicht den Bildern glauben, die euch vorgesetzt werden und noch weniger den Geschichten, die dazu erzählt werden – je rührseliger sie sind desto kritischer sollt ihr sein – ich hab mich gerade wieder selbst dabei ertappt, wie ich auf ein Bild rein gefallen bin – am Ende steht dann, dass wahrscheinlich der Vater selbst ein Schlepper war und für den Tod nicht nur seiner beiden Kinder verantwortlich ist, sondern auch für die vieler anderer – ein weiterer Fake, den auch jeder glaubt ist die Geschichte von Jesus – scheinbar wollen die Leute Fakes. Bedauerlich.

  37. Ich kann dem Herrn Morad Almuradi einen Platz zeigen wo sein mit Glaube keinerlei schlechtem konfrontiert wird.

    AUF DEM MOND.

    Nur weil einer Schreit brauchen wir uns nicht danach richten.
    Er muss ja auch nicht auf das Oktoberfest gehen ist ja sein gutes Recht so viel Abstand davon zu nehmen wie er nur möchte.
    Die zahlreichen Besucher, aus aller Welt, Jahr für Jahr, sprechen für das Oktoberfest und seine AKZEPTANZ auf der ganzen WELT.

  38. Vielleicht man die Quelle geprüft. Jeder kann so eine Petition einstellen, wer sagt denn, dass es die Person wirklich gibt?Aber alle zerreissen sich erst mal schön das Maul! Glaubt doch nicht jeden Scheiss sofort….

  39. Die deutsche sind selber schuld wenn so was in eigene Land !!! Der ISLAM soll verbotet werden in DEUTSCHLAND !!! Das ist der beste Lösung !!! Kein Muslim keine Moschee keine islam in Europa !!! Muslime ist gleich Terroristen !!! Scheiss auf alle Flüchtlinge !!! Flüchtlinge ist gleich Terroristen !!! Deutschland ist selber schuld mit Aufnahme von Ganze Flüchtlinge !!! Die werden alle auf Staatkosten leben Jahre lang !!! Keine Sorge !!! Mitleid mit Terroristen !!! What the fuck ???

  40. Könnte der junge Herr Bitte auch gleich noch in Brasilien anrufen ? Der Karneval dort in Rio ist auch viiiiel zu obszön ! Diese ganzen halb nackten Frauen die da rum laufen igitt ! Und ach in Köln kann er auch weiter machen ! Vieeel zu viel Alkoholkonsum zum Karneval!
    Ach wisst ihr was, wir Streichen einfach erstmal alle deutschen Jahrzehnte lange Traditionen und fangen nächstes Jahr schon mal mit dem Ramadan an ?? :) wir wollen ja das sich hier in Deutschland jeder Gast wohl fühlt, der es bis jetzt nicht tut :)

  41. Es ist ja unfassbar wieviele hier diesen Fake glauben, das hat sich ein Niederländer ausgedacht und das war nicht sein erster Fake. Es war keiner dabei der diesen Bericht hinterfragt hat. Einmal mehr ein Beweis dafür wie einfach Menschen manipulierbar und lenkbar sind. Die Zeit als der Mensch sein Hirn zum denken benutzt hat ist vorbei, dieses übernehmen andere die ein Ziel verfolgen für euch. Seid weiter brav und lasst euch wie Vieh treiben für mehr taugt ihr leider nicht …

    • Wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil, sie wissen, dass Jesus ein Fake ist und doch laufen Milliarden ihm hinter her. Wird der Inhalt weniger wahr, weil es ein Fake sein soll, dann dürften sie die Bibel getrost in die Tonne treten – wieso sollten Tweets nicht auch Gleichnisse sein, Dichtung und Wahrheit?

      Woher nehmen Sie die Sicherheit zu wissen, wer der Adressat ist, sind sie es selbst, sind sie der ominöse Niederländer – van harte welkom, hoe is het met je – Nennen sie Ross und Reiter. Sie können selbständig denken, dann sind sie eingeladen der Redaktion von opposition24.de ihre Begründung vorzulegen. Halten Sie die Gegenrede, tun Sie es, mit maximal 1000 Worten, das sind doppelt so viele, wie üblich. Wir veröffentlichen ihre Gegenrede ohne Zensur. Dabei bleiben sie bitte im Ton sachlich und vermeiden sie Metaphern, in denen Menschen mit Vieh bezeichnet werden. Das beleidigt beide, Vieh und Mensch in gleicher Weise,

      Noch etwas, bedenken Sie, auch das Bild von Aylan, am Strand von Bodrum ist inszeniert, photogen in die Brandung gelegt – ich verstehe ihren Ärger, es hat mich auch geärgert, dass ich dem Bild auf den Leim gegangen bin, der Kontext gar nicht stimmte und es Augenzeugen gibt, die nun ihrerseits dem Vater von Aylan beschuldigen Schlepper, Bootsführer und Mörder ihrer Kinder zu sein. Aber Aylan hat seine Pflicht und Schuldigkeit getan. Bis in die obersten Spitzen der Politik hat das gestellte Bild Furore gemacht – wie hier ein Kind instrumentalisiert wird, für eine Sache ist ungeheuerlich, aber die Regel. Weil auch das Bild nur ein Gleichnis ist, zwischen Dichtung und Wahrheit. Capice?

      Sie haben das Wort, wir freuen uns auf ihre Mail, aber ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass sie das Angebot annehmen werden. Ich bin Sleptiker.

  42. Sicher ein Fake. Aber so gut, das er Wirklichkeit wird. Die Kleiderordnungen von Schuldirektoren im Sommer, waren nur ein Anfang. Keine Miniröcke und ähnliches, weil sich unserer muslimischen Mitbürger daran mokieren könnten. Daran merkt man, dass der Schritt von Spaß zu Ernst nur ganz klein ist. Solche Fakes haben also auch eine heilende Wirkung.

  43. Für diejenigen, die es noch nicht mitbekommen haben:

    Es handelt sich dabei um einen Fake. Er ist zwar gut gemacht, aber ist und bleibt ein Fake

  44. Ich bin selbst ein Moslem aber gottseidank keine fanatische. Nichts gegen Flüchtlinge aber gegen diesen (fehlen mir Worte)
    Euroscheine Inder Tasche schaden nicht, ganze Hilfsaktionen schaden nicht aber Oktoberfest stört Ihn. Er kann ja zurückgehen in seine Heimat, dort gibt’s kein Oktoberfest. Wo ist da das Problem?
    Liebe Grüße an deutsche Volk.

  45. Haha, da spucken sie Gift und Galle genau, wie die Trolls es wollten, die sich zu Hause bestimmt schon nass gemacht haben vor Lachen. So ein ausgemachter Unsinn. Aber der deutsche Wutbürger glaubts aufs Wort, dass die bösen Islamisten auch noch die Unverschämtheit haben, zu fordern das Oktoberfest verbieten zu lassen.

    ALLES FAKE. Schon mehrmals hier geschrieben. Aber kapiert hat’s keiner. Lieber schön irgeneinen Blödsinn rausposaunen. Na dann gut Nacht, ihr Herrenmenschen.

    http://www.mimikama.at/allgemein/mchte-ein-moslem-das-oktoberfest-verbieten-lassen/

  46. Wenn Minderheiten die Scharia wollen, dann raten wir Ihnen in die Länder zu gehen wo dieses Recht herrscht! Deutschland braucht keine Minderheiten, Minderheiten brauchen Deutschland! Es werden Ihnen keine Privilegien eingeräumt, keine Gesetze geändert, keine Bräuche geändert , egal wie laut Sie Diskriminierung schreien!!

  47. Mir fehlen die Worte. Warum geht dieser minderbemittelte Moslem nicht zurueck ins Mittelalter. Sicher findet er eine Stelle als Kameltreiber oder Schafhirte.

  48. Wie dumm seid ihr eigentlich, glaubt der rechten Presse, geht hin und sprecht mal mit einem Flüchtling, die wollen sowas sicher nicht, haben genug andere Probleme

    • In dem Artikel geht es doch gar nicht in erster Linie um Flüchtlinge, die im übrigen dasselbe Problem haben wie wir – und das heisst illegale Einwanderer und radikale Islamisten, die in den Lagern Andersgläubige terrorisieren.
      Brauchen wir genauso wenig, wie linkische Idealisten und Deutschlandhasser.

  49. Von der Sorte brauchen wir noch viel mehr!!
    Im Schloss Bellevue und einigen schönen Villen sind noch genügend Zimmer frei!☻
    Und ich versuche derweil, in seinem Land eine schöne Kirche zu bauen! ☺ ☺ ☺ ☺
    Sterntaler

    • Leute, Bewaffnet euch schleunigst !!!! Die Misere vom Sachsen Sumpf hat euch Deutschen nun endlich das Genick gebrochen !!

      .Nun berichtet BILD, dass der Innenminister zeitgleich eine geheime Ministeranordnung erließ, den Paragraph 18, Absatz II, Nr. 1 des Asylgesetztes außer Kraft zu setzen.

      Das bedeutet, dass Ausländer auch ohne Visum nicht abgewiesen, sondern weiterhin nach Deutschland eingelassen und in hiesigen Asylunterkünften untergebracht werden sollen…“

      Wozu also sollen Grenzkontrollen überhaupt dienen?

      Der Winter kommt bestimmt! Und der Schnee wird sich Rot Färben.

  50. Und für mich als jemanden der an Frieden glaubt sind die Krieger des IS eine Beleidigung.

    Und an alle die hier etwas von Islamisierung erzählen: Islamisten und Islam sind zwei unterschiedliche Dinge! Die Flüchtlinge mit dem IS in Verbindung zu bringen ist einfach Schwachsinn. Natürlich gibt es schwarze Schafe, aber die gibt es überall.

  51. Leute regt euch doch nicht so auf der dumfpbacken Schmarrn kommt doch von einem Niedeländer
    Wer Gast in einem anderen Land ist und auch noch deren Steuerzahler ihr Geld nimmt hatt sich auch an regel und Gesetze zu halten.
    wir werden hier in Deutschland unsere Kultur wegen der Muslime nicht umkrempeln, also mit Hura aufs Oktoberfest und schmeist die stänkerer raus. Fazit:wem es hier nicht gefällt der darf auch wieder gehen, zb. Polen?! oder nach Hause

  52. Das ist ein FAKE und HETZE gegen den Islam. Glaubt nicht alles was ihr hört und liest. Ihr seid echt das meist zu manipulierende Volk auf erden. Ihr glaubt jeden Müll was über Islam gesagt wird. Ihr hinterfragt nicht ihr wollt es glauben.

    Hier wurde nachgewiesen dass es eine Zeitungsente ist. Eine HETZE gegen Muslime.

    • Was wurde denn nachgewiesen? Wo ist das Hetze? Die Grundhaltung, die in der Petition erkennbar ist, wird von vielen Muslimen so geteilt – von anderen eben nicht. Es gab sogar ziemlich erschreckende Aussagen zum CharlieHebdo Attentat – von „selber Schuld“ bis „gerechte Strafe“
      Hören Sie doch auf hier diese Problematik zu verharmlosen – selbst Cem Özdemir fordert plötzlich einen „verfassungsgemäßen“ Islam – was im Umkehrschluss bedeutet, dass er den Islam als verfassungsfeindlich einstuft. Die Werte und Traditionen, die viele Muslime, aber auch fundamentalistische Christen und andere religiöse Menschen vertreten, passen nun mal nicht in eine moderne säkulare Gesellschaft.

      Wir „hetzen“ hier gegen alle Religionen, wann es uns in den Kram passt – so wie Sie es ausdrücken würden – wir verstehen das als Aufklärung und Enttabuisierung. Wir treten für eine strikte Trennung von Staat und Kirche ein und dafür, dass Kinder an Schulen vor Religionsunterricht auf Kosten der Allgemeinheit verschont bleiben.

      Und noch was, wann waren Sie zuletzt in Saudi Arabien oder dem Iran, wo ein 14 jähriger Junge wegen Abfall vom Islam zum Tode verurteilt wurde?

      Es ist mutigen Leuten zu verdanken, dass die Kirchen ihre Macht verloren haben und niemand mehr Angst haben muss, auf dem Scheiterhaufen zu landen, weil er nicht den richtigen Glauben hat.
      Das kann man von über 50 islamischen Staaten nicht behaupten!

  53. Dass macht mich echt wütend wenn ich so was höre…

    Die sollen dann auch nicht hier hier kommen wenn die Kultur der deutschen den nicht passt! Wieso sollen jetzt die deutschen Oktoberfest abbrechen? Nur weil fluchtlinge aus islamische länder hier kommen und mit der kultur unzufrieden sind? Die Muslimen sollen nicht versuchen das Land und die traditionen nicht zur verändern, sondern ein land suchen wo die kultur deren kultur entspricht!
    PS. tut mir leid wegen meine deutsche sprache, bin selber vor 4 Jahren nach deutschland gekommen, und ich werde nicht versuchen dieses Land zu verändern :) danke.

  54. You german people are so pathetically stupid, that you let those bigoted fanatics from medieval times to destroy you culture and civilization. Your taxpayers have to pay not only for your socialism, but now even for the parasites coming from all over the world.
    You lost any sense of self preservation. Look at Sweden, what is going on there. „No go“ zones in cities, where there was almost no crime at all.
    Long time ago I was one of the people who fled from eastern communist country to Germany. I did not want to stay in Germany and I was hoping to get to North America, but your hyppocratic bureaucrats forced me to apply for asylum in order to be able to wait for emigration to NA even though it was clear to me, that they don’t really want foreigners in Germany and any humanism just pretend. It was hell of a time. No permission to work for almost two years and I had to live in a monkeyhouse with real criminals like many of those incoming right now.
    Stop pretending, that you love foreigners and stop flooding your country with parasites, who are only interested in your irrational morbidly expensive social assistance. They don’t come to your country to work, integrate and cooperate. They come to mooch and to force their culture upon you. If you want somebody to work and make Germany richer just grant him permission to work. That kind of people don’t need to beg for money, they work for money. And they willingly accept your laws and way of life.

Kommentare sind deaktiviert.